Bewerbung

 

Die Bewerbung erfolgt über das Zentrale Online-Bewerbungsportal für Masterstudiengänge. Die Bewerbungsfristen ist der 15. Juni für das Wintersemester und der 15. Januar für das Sommersemester.

Zum Masterstudiengang Wirtschaftsinformatik kann nur zugelassen werden, wer einen Bachelor in Wirtschaftswissenschaften oder Informatik oder einen mindestens gleichwertigen Abschluss verwandter Fachrichtung besitzt. Der Prüfungsausschuss kann ggf. Auflagen erteilen. Eine Zulassung kann nur  bei Auflagen von höchstens 30CP erfolgen. Ist der Bachelor noch nicht abgeschlossen kann eine vorläufige Zulassung erfolgen.

Für die Bewerbung müssen folgende Unterlagen eingereicht werden:

  1. Bachelor-Zeugnis (oder Transcript of Records mit voraussichtlicher Endnote),
  2. Diploma Supplement oder vergleichbare Unterlagen,
  3. Modulbeschreibungen der Module des Abschlusszeugnisses (bzw. Transcript of Records),
  4. Fragebogen zur Feststellung des  quantitativen Anteils und ggf. Modulbeschreibungen,
  5. Tabellarischer Lebenslauf

Angenommene Bewerbungen werden nach folgendem Rechenschema in eine Rangliste überführt:

a) die Gesamtnote des Bachelorabschlusses wird mit 51% gewichtet,
b) und der quantitative Anteil mit 49%.

Im quantitativen Anteil werden Gebiete berücksichtigt die für eine erfolgreiche Absolvierung des Studiengangs wesentlich sind. Hierbei handelt es sich um:

  • Theoretische Informatik : bis zu 15 CP,

  • Grundlagen der Wirtschaftsinformatik: bis zu 5 CP,

  • Geschäftsprozessmanagement/Prozessorientierte Informationssysteme: bis zu 5 CP,

  • Quantitative Methoden der Statistik/Stochastik: bis zu 15 CP,

 

 

 

 

 

Zusätzliche Informationen