Ringvorlesung mit Praxisvorträgen

Veranstaltung des Fachbereiches Informatik und Mathematik im Sommersemester 2019

Das Institut für Informatik im Fachbereich Informatik und Mathematik (FB12) veranstaltet im Sommersemester 2019 wieder eine Ringvorlesung zum Thema Eintritt Berufsleben IT.

Die Veranstaltung wird gemeinsam vom Alumni- und Förderverein Informatik ( https://www.informatik.uni-frankfurt.de/index.php/de/alumni-initiative.html ) und dem Grade Center CompuMath ( http://www.goethe-university-frankfurt.de/54288794/CompuMath_overview ) organisiert.

In der Ringvorlesung berichten ehemalige Studierende und Mitarbeiter des Fachbereiches Informatik (ALUMNI) aus ganz unterschiedlichen Berufszweigen zu dem Thema. Das Institut sieht eine dringende Notwendigkeit für eine derartige Veranstaltung sowohl im Bachelor- als auch im Masterbereich.

Mit Abschluss des Studiums stehen Studierende vor einem ganz entscheidenden Einschnitt in ihrem Leben. Bedeutet es doch einen Wechsel von einer jahrzehntelangen Ausbildungszeit in das Berufsleben mit ganz neuen Herausforderungen. Dieser Wechsel wirft naturgemäß viele offene Fragen auf. Fragen, die in den regulären Lehrveranstaltungen nicht oder nur selten beantwortet werden. Die Ringvorlesung Eintritt Berufsleben IT will Antworten auf diesen Fragenkomplex geben.

In den jeweiligen Veranstaltungen der Ringvorlesung werden Erfahrungen und Anforderungen aus diversen Berufszweigen angesprochen. Sie ist somit eine praktische Orientierungshilfe für den Berufseinstieg angehender Absolventen des Bachelor- und Masterstudiums. Im Rahmen der Veranstaltung wird es genügend Raum für Fragen und Diskussion geben.

Die Vortragsreihe ist offen für alle Interessierten. Studierende der Informatikstudiengänge an der Goethe Universitaet Frankfurt können 1 CP erwerben.

Die Vorträge finden jeweils an einem Freitag von 15.00 Uhr bis 17.00 Uhr im Magnus Hoersaal der Informatik, Robert Mayer-Str.11-15, 60325 Frankfurt/Main statt:

26.04.2019 Hevin Özmen, MGRP

10.05.2019 Dr. Jörg Dallmeyer, CID GmbH

17.05.2019 Achim Schäfer, PwC

24.05.2019 Dr. Pol Schumacher, Celonis

07.06.2019 Dr. Andrei Negoescu, Dematic

14.06.2019 Dr. Irina Alic, Benteler Group

28.06.2019 Stefan Bechtold, Namics

05.07.2019 Dr. Michael Bechthold, IBM

Weitere Informationen im QIS

Prof. Dr. Mirjam Minor (Schatzmeisterin)

 

minor

 

1992-1998 Studium der Informatik an der Humboldt-Universität zu Berlin mit dem Abschluss "Diplom-Informatikerin"

2006 Promotion (Dr. rer. nat) an der HU Berlin bei Prof. Dr. Hans-Dieter Burkhard

2009 dreimonatiger Forschungsaufenthalt beim Beratungsunternehmen PwC in San Jose, Kalifornien

2010 Habilitation in Wirtschaftsinformatik an der Universität Trier bei Prof. Dr. Ralph Bergmann

seit 2012 Universitätsprofessorin für "Wirtschaftsinformatik" am Fachbereich Informatik und Mathematik der Goethe-Universität Frankfurt

Hobbies: Musik (z.B. als Oboe im Uni-Orchester), Radfahren, Schwimmen

Dr. Michael Bechtold (Vorsitzender)

 

bechtold

 

Geboren 1957 in Hessen

1976 Abitur

1978-1984 Studium der Informatik (Nebenfach Betriebswirtschaftslehre) an der Goethe-Universität Frankfurt mit dem Abschluss "Diplom Informatiker"

1979-1991 Mitglied des Fachbereichsrates Informatik an der Goethe-Universiät Frankfurt

198-1988 Wiss.Assistent bei der Technischen Informatik der Goethe-Universiät Frankfurt bei Prof. K. Waldschmidt für das Projekt "Entwurf Integrierter Schaltungen"

Jan. 1989 Promotion zum Dr. phil. nat. am Fachbereich Informatik der Goethe-Universität Frankfurt

1989-1991 Projektleiter im Verbundprojekt "Simulatorkopplung" bei der Technischen Informatik der Goethe-Universiät Frankfurt

1991-1993 Account Manager bei Data General für Wissenschaft und chemische Industrie

1993-1995 ECM-Consultant bei FileNet GmbH

1995-1997 Leiter Presales und Projektrealisierung bei FileNet GmbH

1998-2007 Direktor ECM-Services für Zentral-Europa bei FileNet GmbH

2007-2017 internationaler Services-Manager für verschiedene Software-Bereiche bei IBM Deutschland GmbH

seit 2018 ECM-Programm-Manager für komplexe Projekte bei IBM Deutschland GmbH

Hobbies: Reisen, Politik, Fotografieren, OpenStreetMap

Prof. Dr. Ulrich Meyer (stellv. Vorsitzender)

 

meyer

 

Geboren 1971 im Saarland

1991 Abitur

1991-1997 Studium der Informatik (nebenfach Betriebswirtschaftslehre) an der Universität des Saarlandes (UdS) mit dem Abschluss "Diplom-Informatiker"

1997-2000 Mitglied des DFG-Graduiertenkollegs GK-623 "Effizienz und Komplexität von Rechenanlagen" an der UdS

2000-2007 Doktorand, Postdoktorand und Senior Researcher (W2) am Max-Planck-Institut für Informatik, Saarbrücken

2002 zwei Monate als Gastwissenschaftler an der Ungarischen Akademie der Wissenschaften, Budapest

2002 Promotion zum "Dr. -Ing." in Informatik an der UdS

2003 drei Monate als Visiting Assistant Professor an der Duke University, NC, USA

2007- Universitätsprofessor (W3) für "Algorithm Engineering" am Fachbereich Informatik und Mathematik der Goethe-Universität

2014- Sprecher DFG Schwerpunktprogramm 1736 (Algorithms for Big Data)

Hobbies: Radfahren, Fotografie, Reisen

Dipl. Inform. Ursula Jonscher (Schatzmeisterin)

 

ursula jonscher

 

Ursula Jonscher geb. Thielemann

Geboren 1960 in Hanau am Main

1978 Abitur an der Karl-Rehbein-Schule in Hanau

1978-1985 Studium Informatik (Nebenfach Betriebswirtschaftslehre) an der Johann Wolfgang Goethe Universität Frankfurt mit dem Abschluss "Diplom-Informatikerin"

Oktober 1983 – September 1984

Urlaubssemester wg. Teilnahme an den Olympischen Spielen in Los Angeles

1985-1994 Deutsche Lufthansa AG, Frankfurt

Projektleiterin diverser Software Entwicklungsprojekte im Bereich
Verkehrssteuerung

Prozessanalysen im Bereich Flugplanung und -steuerung

1995-2001 Lufthansa Systems GmbH

Mitwirkung beim Aufbau des Key Account Managements der neu gegründeten
Lufthansa Tochter „Lufthansa Systems“

Referentin Key Account für Lufthansa

seit 2002 Deutsche Lufthansa AG, Frankfurt

Referentin im Informationsmanagement der Lufthansa Passage

Projektleiterin diverser Softwareentwicklungsprojekte im Bereich Flight Operations
der Lufthansa

Privat: verheiratet, ein Sohn (Jahrgang 92)

 

Additional information